Die besten Apfelrezepte ohne Zucker

Im Winter fehlt oft das frische Obst und die darin enthaltenen Vitamine. Doch die heimischen Früchte können das Bedürfnis nach Nährstoffen das ganze Jahr über befriedigen. Die Apfelernte hält sich den ganzen Winter durch und versorgt uns bis die ersten Erdbeeren erscheinen. Wieso der Apfel nicht unterschätzt werden soll, erfahrt ihr heute. Außerdem haben wir unsere besten Rezepte mit Apfel zusammengefasst.

Heimisches Superfood

Ein Apfel deckt die Hälfte des Tagesbedarfs an Obst. Neben Vitamin C, enthalten Äpfel auch B- und E- Vitamine. Sie sind reich an Kalium, Calcium, Natrium, Magnesium und Eisen. Daneben enthalten sie zahlreiche andere Antioxidantien. Diese Stoffe braucht der Körper vor allem im Winter, um gesund zu bleiben. Sie sind zudem reich an Ballaststoffen, die für ein gesundes Verdauungssystem sorgen, das Risiko von Herzerkrankungen senken und den Cholesterinspiegel senken. Dank des hohen Ballaststoffinhalts halten Äpfel lange satt. Trotz des hohen Fruchtzuckeranteils, können Äpfel helfen den Blutzucker zu regulieren. Dafür sorgen die Ballaststoffe und Antioxidantien, die den Verdauungsprozess verlängern. Viele der wertvollen Stoffe stecken übrigens in der Schale und den Kernen.

Mit Äpfeln kann man von Kuchen bis zu Smoothie alles machen. Er erlaubt es kreativ in der Küche zu werden und passt sogar in den Salat oder Rotkohl. Unsere Top 4 Winterrezepte mit Apfel stellen wir euch heute vor.

 

Apple Pie Drink

Zutaten: 300 ml Milch nach Wahl, 2 EL Xucker Fruchtaufstrich Apfel-Zimt, etwas Zimt zur Deko, 1 Messerspitze Bourbon Vanille

Zubereitung

2 EL Apfel-Zimt-Aufstrich in ein Glas geben und mit 2 EL Vanille-Sojamilch verrühren. Die restliche Sojamilch in einem Topf erwärmen und dazugeben. Zimt durch ein kleines Sieb auf den Drink geben.

Bratapfel mit Cheesecake-Füllung

Bratapfel

Zutaten: 3 große Boskop-Äpfel, 250 g Bio Frischkäse, 1 Bio Ei, 1/2 TL Bourbon-Vanille, 1 – 2 EL Limettensaft, 70 g gemahlene Haselnüsse, 1 TL Zimt, 3 EL Xucker Bronxe, 2 Eiweiß, 100 g Puderxucker + 4 EL Puderxucker, 3 EL Butter + 2 EL Butter zum Einreiben der Äpfel, ½ Handvoll Nüsse und Trockenfrüchte nach Wahl, etwas Spekulatiusgewürz zum Bestreuen

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Äpfel entkernen und mit einem Löffel aushöhlen. Die gemahlenen Haselnüsse mit Zimt und Xucker Bronxe mischen. Die Äpfel mit Butter einreiben und in der Xucker-Nuss-Mischung wälzen.

Anschließend die Nüsse und Trockenfrüchte grob hacken und mit der Butter vermischen. Das Butter-Nuss-Gemisch in die Äpfel geben.

Für die Cheesecake-Füllung den Frischkäse mit dem Ei, Bourbon-Vanille, Limettensaft und 4 EL Puderxucker verrühren und in die Äpfel füllen. Die Äpfel für 15 Minuten backen und kurz rausnehmen. Anschließend die Ofentemperatur auf 200 Grad erhöhen.

In der Zwischenzeit die Eiweiße mit Puderxucker aufschlagen und die Masse auf die Äpfel spritzen. Die Äpfel für weitere 10 Minuten in den Ofen stellen und etwas abkühlen lassen. Zum Servieren mit Spekulatiusgewürz bestreuen.

Low Carb Apfelkuchen 

Zutaten: 3 saure, feste Äpfel, 300 g gemahlene Mandeln, 3 Bio Eier, 1/2 EL Zimt, 1/2 Pck. Backpulver, 4 EL Xucker Bronxe, 1/2 EL Vanille, 20 g gehackte Mandeln, 20 g gehackte Walnüsse, 3 EL Kokosöl, ca. 3 EL Xucker Chocolate Drops

Zubereitung

Die Zutaten für den Boden zu einem glatten Teig verkneten. Ausrollen und in eine runde Springform geben. Den Boden mit einer Gabel einstechen.

Die Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien. In etwa mittelgroße Stücke schneiden. Die Eier trennen. Das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen. Die Dotter mit dem Schmand und dem Frischkäse verrühren. Zimt und Vanille dazu mischen und nun das Mandelmehl und Xucker hinzugeben. Den Eischnee vorsichtig unterheben und zum Schluss die Apfelstücke in die Masse rühren.

Die Masse auf den Boden füllen und etwa 15 Minuten bei Ober,- und Unterhitze bei 170 Grad backen. Dann die Temperatur auf 160 Grad absenken und noch 15-20 Minuten backen

Quick & Easy Apfeltower

Zutaten: 1 Großer Apfel, 2 EL Erdnussmus, 2 EL Nuss-Nougat-Creme, 1 Handvoll Nüsse, etwas selbstgemachtes Granola (50 g gepufften Amaranth, 50 g gemischte Nüsse, gehackt, 1 EL Chiasamen, 1 EL Leinsamen, 1 EL Mandelmus, 1 EL Kokosöl, 1 TL Vanille, gemahlen, 5 EL Xucker Bronxe)

Zubereitung

Für die Granola alle Zutaten in einer Schale gut miteinander vermengen und bei 180 Grad Umluft für ca. 10 Minuten im Ofen backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen. Apfel in Ringe schneiden. Das Kerngehäuse entfernen. Nun jeden Ring abwechselnd mit Erdnussmus und Nuss-Nougat-Creme bestreichen. Nüsse und Granola draufgeben und die Apfelringe wieder aufeinanderlegen – Leckerer als kandierte Äpfel!

 

Geschrieben von Xucker in der Rubrik Abnehmen, Allgemein, Diabetes, Genuss, Gesundheit, LowCarb, Rezepte