Ein Besuch im Tungo’s – zuckerfreier Genuss im Herzen Berlins

Mit dem Tungo’s im Berliner Stadtteil Mitte hat Hussein Jezzini sich einen Traum erfüllt – Sein eigenes Café! Und Xucker darf ihn dabei als Kooperationspartner begleiten.
Sein Konzept: Ganz zwanglos Alternativen für eine gesunde Ernährung schaffen. Im Interview verrät er uns wie es dazu kam.

Xucker: Du wirbst mit dem Slogan „the same but different!“. Was genau unterscheidet Euch von anderen Cafés?

Hussein: Einerseits sind wir ein Café wie jedes andere. Man kann zu uns kommen und wie gewohnt Kaffee und Kuchen und andere Leckereien genießen. Andererseits möchten wir jeden abholen, der sich bewusster ernähren möchten. Deswegen geben wir hier auch die Option für „the different“ – durchdachte Rezepte für eine bewusste Ernährung ohne Verzicht. Dank Xucker können wir Süßspeisen ohne Zucker anbieten, sodass jeder seinem Bedürfnis nach Süßem nachgehen kann.

Xucker: Was heißt für dich „bewusste“ Ernährung?

Hussein: Bewusste Ernährung heißt für mich, sich damit auseinander zu setzten was wir essen, wann wir es essen und in welchen Mengen. Ich sage zu niemandem, dass er auf seine heißgeliebten Gummibärchen verzichten soll. Aber iss sie doch lieber, wenn ein schöner Moment dafür da ist oder mach dir Gedanken über Alternativen.

Xucker: Du verwendest in deinem Café also Xucker statt Zucker. Wie bist du auf Xucker gekommen und verwendest du auch andere Zuckeralternativen?

Hussein: Ich bin auf Xucker gekommen, weil ich auf der Suche nach einem Zuckerersatz war. Ich habe mit Freunden aus der Sportbranche zusammen gekocht, gebacken und Rezepte entwickelt. Und da sind wir auf Xucker gestoßen und haben gemerkt, dass man super damit backen kann. Nach und nach wurde dann der Zucker durch Xucker ersetzt. So ist es dann auch zu dieser Kooperation gekommen.
Früher habe ich zusätzlich auch Flavor Drops benutzt, was ich nicht mehr mache. Ich kreiere meinen Flavor lieber natürlich – mit frischen Früchten zum Beispiel.

Xucker: Was ist dein Lieblings-Xucker-Produkt?

Hussein: Definitiv Xucker Bronxe. Er hat einen unglaublich tollen Duft. Deswegen ist er auch super um Neulingen Xucker näher zu bringen. Wenn sich jemand wundert, dass es kein Zucker ist, sage ich immer: Es sieht aus wie Zucker, schmeckt wie Zucker, ist aber keiner.

Xucker: Liegt deinem Konzept eine bestimmte Ernährungsweise zugrunde?

Hussein: Alles was ich hier mache basiert auf persönlichen Erfahrungen. Ich bin kein gelernter Koch, komme aber aus der Gastronomie und bin gelernter Hotelfachmann.
Ich war früher übergewichtig. Mein Anreiz war zunächst abzunehmen und anschließend mein Gewicht zu halten, aber trotzdem essen zu können worauf ich Lust habe. Und das tue ich, nur anders. Diese Leidenschaft für gesunde Ernährung möchte ich mit anderen teilen.

Xucker: Viele deiner Gerichte hast du selbst kreiert. Wie entwickelst du deine Rezepte und was ist dir dabei besonders wichtig?

Hussein: Probieren, probieren, probieren! Meinen mehl- und zuckerfreien Schokokuchen habe ich bestimmt 30 Mal gebacken, bis er perfekt war. Wichtig ist mir dabei, dass unsere Gerichte lecker und gesund sind. Für unsere LowCarb-Freunde haben wir zum Beispiel eine Protein-Pizza entwickelt. Der Boden kommt ganz ohne Weißmehl aus, dafür besteht er aus Thunfisch. Super geeignet also für einen Fitnessspeiseplan. Die arabischen Rezepte auf unserer Karte sind von meiner Mutter – sie sind vielseitig und lecker.

Xucker: Was sind deine Lieblingsgerichte in deinem Café? Was kannst du am meisten empfehlen, wenn einer unserer Kunden zu dir zu Besuch kommt?

Hussein: Was jeder unbedingt mal probieren sollte ist unser eben genannter Black and White Schokokuchen. Er ist mehl- und zuckerfrei und wird mit einer Portion Quark serviert. Der Quark hat viele Proteine und der Kuchen selber hat hochwertige Fette. Deswegen ist dieser Nachtisch auch bestens geeignet für nach dem Sport. Also warum nicht gleich nach dem Fitnessstudio zu uns ins Tungo’s kommen und seinem Körper auch noch etwas Gutes tun.

Xucker: Du sagts du hast dich intensiv mit Fitness und Ernährung auseinandergesetzt. Welche Sportarten betreibst du selber und hast du mit der Neueröffnung überhaupt Zeit dafür?

Hussein: Leider nein. Zurzeit schaffe ich es nicht zum Sport. Aber das ist ok, weil ich meine ganze Energie in dieses Projekt stecken möchte. Das Tungo’s liegt mir sehr am Herzen.
Ich erfahre sehr viel Unterstützung von Freunden und Familie und von Menschen die komplett an dieses Projekt glauben, das ist toll! Die Branche ist schwierig, aber wir haben eine sehr gute Lage, einen wunderschönen Laden, ein Alleinstellungsmerkmal und tolle Kooperationspartner. Außerdem muss man als Gastronom Spaß an der Arbeit haben und sich auf ein starkes Team verlassen können. In allen Betrieben, in denen ich lange gearbeitet habe, war das Team einfach gut. So einen Zusammenhalt möchte ich hier auch aufbauen – eine kleine Familie.

Xucker: Das Tungo’s befindet sich im Herzen Berlins. Was bedeutet dir der Standort Berlin persönlich? Und könntest du dir vorstellen dein Konzept über die Stadtgrenzen hinauszutragen?

Hussein: Berlin-Mitte ist als zentraler Standort ideal. Zum einen kann man uns gut anvisieren, zum anderen sind wir attraktiv für Touristen. Was für mich von beiden Seiten sehr positiv ist.
Ich selber wohne in Moabit, aber mich hat es immer mehr nach Willmersdorf/Charlottenburg gezogen. Deswegen ist das Ziel langfristig im Westen einen zweiten Laden zu eröffnen.

Das Tungo’s findest du in der Oranienburger Str. 37, 10117 Berlin. 

Dein Xucker-Team

Geschrieben von Xucker in der Rubrik Allgemein