Ein Blick in das Xucker Backbuch – 3 Rezepte die Lust auf mehr machen

Die Tage werden kürzer und die Abende immer länger. Was könnte es da schöneres geben als es sich mit Cookies oder einem Stück Kuchen auf der Couch gemütlich zu machen?
Wir freuen uns, euch vorab drei unserer xuckersüßen Rezepte aus dem Xucker Backbuch zu zeigen – aber Vorsicht, sie machen garantiert Lust auf mehr.

Chocolate Chip Cookies

Zubereitungszeit: 30 min Arbeit + 15 min Backzeit

Zutaten für ein Backblech:
130 g weiche Bio Butter
140 g Puderxucker
2 Bio Eier
140 g Dinkelvollkornmehl
1 TL Natron
100 g Xucker Schoko Drops Edelbitter

Den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Butter und den Puderxucker aufschlagen. Nacheinander die Eier, das Mehl und Natron kräftig einrühren. Nun die Schoko Drops unter die Teigmasse heben. Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig mit einem Löffel in gleichgroßen Mengen auf das Backpapier geben. Dabei genügend Abstand zwischen den Keksen lassen, damit sie beim Zerlaufen nicht zusammenkleben. Die Chocolate Chip Cookies für 15 Minuten im Ofen backen. Nachdem die Kekse vollständig abgekühlt sind, erhalten sie eine schöne Festigkeit und können vom Backpapier gelöst werden.
Tipp: Werden die Chocolate Chip Cookies zusätzlich mit gehackten Walnüssen oder Cashews verfeinert, schmecken die Kekse besonders vollmundig.

Nährwerte pro Keks (bei 12 Stücken): 271 kcal // Eiweiß: 5 g // Fett: 21 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 27 g // Zucker: 0 g // Ballaststoffe: 2 g

 

Warmer Apfelstrudel – mit Vanillesauce

Zubereitungszeit: 60 min Arbeit + 35 min Backzeit

Zutaten für den Apfelstrudel:
80 g Bio Butter
150 g Dinkelmehl 1050
100 g Dinkelvollkornmehl
2 Bio Eigelb
125 ml lauwarmes Wasser
100 g gehackte Mandeln
1 kg saure Äpfel, z.B. Boskoop
1 unbehandelte Zitrone
80 g Xucker Basic/Premium
100 g Rosinen
½ TL Zimt
50 g Vollkorn-Paniermehl
1 Prise Salz


Für die Vanillesauce:
200 ml Bio Sahne
200 ml Bio Milch
Mark einer Vanilleschote
2 EL Xucker Basic/Premium
3 Bio Eigelb

Für den Apfelstrudel-Teig die Butter bei geringer Hitze in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Anschließend das Dinkel- und Dinkelvollkornmehl mit den Eigelben, Salz und 2 EL der geschmolzenen Butter vermengen. Das Wasser vorsichtig zu den Zutaten geben und alles gut kneten bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht. Den Teig nun zu einer Kugel formen, mit etwas Butter bestreichen und abgedeckt für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Strudelfüllung zubereitet werden. Dafür die Schale der Zitrone abreiben und den Saft der halben Zitrone auspressen. Zitronenabrieb und -saft werden mit Xucker Basic/Premium und Zimt in einer kleinen Schale verrührt. Nun alle Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Zitronen-Xucker-Mischung über die Äpfel gießen und diese gleichmäßig damit befeuchten. Die Zitrone sorgt hier nicht nur für Geschmack, sie verhindert auch, dass sich braune Stellen am Apfel bilden.

Anschließend die Mandeln rösten. Dazu die gehackten Mandeln in eine ungefettete Pfanne geben und bei schwacher Hitze goldbraun braten. Die Mandeln immer wieder schwenken oder mit einem Holzlöffel umrühren, sodass sich alle Stellen gleichmäßig färben. Nun mit den Rosinen zu den kleingeschnittenen Äpfeln geben und vermengen.

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Der Apfelstrudel-Teig sollte nun schön elastisch sein und sich gut ausrollen lassen. Die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben und den Teig schrittweise zu einem Rechteck ausrollen. Dafür den Teig immer wieder wenden und mit Mehl bestäuben. Sobald der Teig etwa 30 x 40 cm groß ist, ihn auf ein bemehltes Küchentuch heben.

Den Teig weiter ausrollen, bis er die Größe des Küchentuchs erreicht hat. Wenn die Ränder zu dick sind, kann etwas Teig weggeschnitten werden. Den ausgerollten Teig mit geschmolzener Butter bestreichen und rundum etwa einen 4 cm breiten Rand lassen. Anschließend das Paniermehl auf
etwa 2/3 des Teiges verteilen und darauf die Apfelmischung geben. Die Seiten einklappen und den Strudel mithilfe des Küchentuchs von der belegten Seite aus einrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der restlichen Butter bestreichen. Für etwa 35 Minuten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit die Vanillesauce zubereiten. Dafür die Sahne und die Milch in einen Topf geben und mit dem Mark der Vanilleschote bei mittlerer Hitze einmal kurz aufkochen lassen. Vorsichtig den Topf von der Kochstelle ziehen, damit die Vanillemilch nicht anbrennt. Die Eigelbe mit dem Xucker verquirlen und langsam, unter ständigem Rühren, in die Milchmischung geben. Die Vanillesauce noch einmal kurz, bei mittlerer Hitze unter Rühren erwärmen, dabei aber nicht zum Kochen bringen.
Tipp: Die Eiweiße können wunderbar für das Pavlova Rezept auf Seite 86 verwendet werden.

Nährwerte pro Portion (bei 20 Stücken): 140 kcal // Eiweiß: 3 g // Fett: 4 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 20 g // Zucker: 9 g // Ballaststoffe: 3 g

 

Kürbiskuchen-  ohne Mehl

Zubereitungszeit: 40 min Arbeit + 30 min Backzeit

Zutaten für eine 20 cm Springform für den Boden:
150 g Kürbis, entkernt
50 g Xucker Basic/Premium
30 g Puderxucker
60 g Mandelmehl
1 TL Natron
40 g Kokosöl
4 Bio Eier
Mark einer Vanilleschote
½ TL Zimt
¼ TL Kardamom
1 Prise Salz

Frosting:
100 g Bio Sahne
300 g Bio Frischkäse oder Magerquark
Saft einer halben Zitrone
40 g Xucker Basic/Premium
20 g Puderxucker

Knusper-Topping:
40 g Cashewkerne
25 g Kürbiskerne
3 EL Xucker Bronxe
10 g getrocknete Berberitzen

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steifschlagen. Den Kürbis in einer Küchenmaschine zerkleinern oder mithilfe einer Reibe raspeln und in eine Rührschüssel geben. Kokosöl, Eigelbe, Xucker, Puderxucker und Gewürze hineingeben und gut verrühren, Mandelmehl und Natron vermischen und unter den Teig mengen. Den Eischnee unterheben und den Teig sofort in eine 20 cm Springform geben, damit er möglichst luftig bleibt. Für 30 Minuten im Ofen backen.

Den fertigen Boden gut auskühlen lassen, bevor die Frischkäse-Creme aufgetragen wird. Sobald der Kuchen erkaltet ist, die Sahne aufschlagen, den Frischkäse mit Xucker, Puderxucker und Zitronensaft cremig rühren und unter die Sahne heben. Sofort auf den Kuchen geben und kaltstellen.

In der Zwischenzeit kann das Knusper-Topping vorbereitet werden. Dafür die Cashewkerne hacken und mit den Kürbiskernen mischen. Xucker Bronxe in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und die Kerne hinzugeben. Die Kerne im flüssigen Xucker Bronxe schwenken bis sie benetzt sind. Auf ein Backpapier geben und vollständig auskühlen lassen. Die karamellisierten Kerne mit den Berberitzen mischen und auf den Kuchen geben.

Nährwerte pro Portion (bei 8 Stücken): 262 kcal // Eiweiß: 13 g // Fett: 11 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 23 g // Zucker: 13 g // Ballaststoffe: 5 g

Viel Spaß beim Nachbacken,

Geschrieben von Xucker in der Rubrik Allgemein, Rezepte