LowCarb und lecker – die besten Tipps

Bei einer LowCarb-Ernährung werden Kohlenhydrate im Speiseplan reduziert. Der LowCarb-Lifestyle kann dabei helfen den Zuckerkonsum zu senken und damit das Wohlbefinden zu steigern. Für die meisten von uns, ist es jedoch nicht alltagstauglich penibel auf Kohlenhydrate zu verzichten. Diese Tipps helfen dir das Beste aus dem LowCarb-Lifestyle für deinen Alltag mitzunehmen.

Tagsüber hochwertige Kohlenhydrate 

Weißmehlprodukte und sehr süßes Obst besser liegen lassen, denn komplexe Kohlenhydrate werden von unserem Körper langsamer verdaut und halten den Blutzucker konstant. Sie sind wichtig für unseren Stoffwechsel und geben uns Treibstoff. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Beeren und Gemüse versorgen uns mit wichtigen Nähr- und Ballaststoffen und sättigen lange. Anders gesagt: Wir haben nicht so schnell Hunger und können ohne Verzicht den Gesamtverbrauch der Kohlenhydrate senken.

Keine Trennkost

Wer glaubt sich bei einem LowCarb-Lifestyle ausschließlich von Soja, Fleisch und Eiern ernähren zu müssen, liegt falsch. Sinnvoll ist es die drei großen Nährstoffe Proteine, Kohlenhydrate und Fett bei jeder Mahlzeit miteinander zu kombinieren. Warum? Ganz einfach: Es hilft dabei den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, weil Proteine und Fett die Aufnahme der Kohlenhydrate verlangsamen. Ernähren wir uns ausschließlich von fettigen und proteinreichen Lebensmitteln, steigt die Kalorienaufnahme schnell an. Zudem kann der menschliche Körper nur eine bestimmte Menge Proteine verwerten – zu viel Eiweiß kann den Körper übersäuern.

Clever ersetzen

Nüsse, Kerne, Hülsenfrüchte und Milch(ersatz)produkte weisen einen wesentlichen höheren Eiweiß- und Fettanteil auf als stärkehaltige Snacks wie Gebäck und Chips. Mandel- und Kokosmehl können herkömmliches Mehl oft komplett oder zumindest teilweise ersetzten. Es gibt außerdem geniale Rezepte in denen gemahlene Nüsse zum Einsatz kommen – mit ihrem höheren Fettanteil machen sie Kuchen und Co besonders saftig. Herkömmlichen Haushaltszucker, der mit 100% Kohlenhydraten zu Buche schlägt, kann durch Xucker problemlos ersetzt werden. So werden viele Kohlenhydrate mit Genuss eingespart.

Abends weniger Kohlenhydrate

Nach einer Mahlzeit gelangen Zuckermoleküle in unser Blut. Durch den ansteigenden Insulinspiegel werden diese von den Körperzellen absorbiert und als Energie bereitgestellt. Am Abend brauchen wir diese (sofort) bereitgestellte Energie allerdings nicht. Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis werden deshalb vermehrt zu Fett umgewandelt und als Energiereserve in Form von Fettpölsterchen eingelagert. Das ausgeschüttete Insulin hemmt zusätzlich den Abbau von Fett. Viel besser ist ein leichtes Abendessen mit viel Gemüse und Eiweiß. Brokkoli, Spinat und Co schmecken roh oder gegart und führen nicht zu einem Völlegefühl. Perfekt für einen guten Schlaf.

 

Mehr Infos und Rezepte zum Thema findest du hier:

https://blog.xucker.de/3-tipps-fuer-zuckerfreien-genuss/

https://blog.xucker.de/suessigkeiten-ohne-zucker/

Quellen:

https://www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/Was-Hunger-ausloest-was-satt-macht-102149.html

https://www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/Abnehmen-Abends-keine-Kohlenhydrate-128403.html

Dr. Chris Verbourgh (2015), Die Ernährungs-Sanduhr, Wilhelm Goldmann Verlag, München; S. 54 ff

Geschrieben von Xucker in der Rubrik Abnehmen, Allgemein, LowCarb