Rote Grütze Lieblingsrezepte aus der Kindheit

Xuckersüße Lieblingsrezepte aus der Kindheit

Lieblingsrezepte aus der Kindheit sind meist recht simpel und fast immer süß! Früher war das vielen von uns egal. Doch heute wissen wir, dass zu viel Süßes in Form von Zucker bereits in jungem Alter die Gesundheit schädigen kann.

Lieblingsrezepte aus der Kindheit – mit Xucker statt Zucker!

Damit eure Kinder keinen Zuckerschock bekommen und auch ihr ohne schlechtes Gewissen in Kindheitserinnerungen an Rote Grütze, Milchreis und Schokopudding schwelgen könnt, haben wir die drei beliebten Süßspeisen in Sachen Zuckergehalt entschärft. Denn auch Kinder dürfen von Xucker naschen!

Rote Grütze mit Vanillesoße

Rote Grütze mit Vanillesoße ist ein echter Nachtisch-Klassiker für Kinder. Doch in der gekauften Variante steckt oft sehr viel Zucker. Wir haben ein Rezept für euch, das ohne Zuckerzusatz und ohne Stärke auskommt.

Zubereitungszeit: 15 min + 60 min kaltstellen

Nährwerte Rote Grütze pro Portion (bei 2 Portionen): 129 kcal // Eiweiß: 1,9 g // Fett: 0,4 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 26,5 g // davon Zucker: 23 g // Ballaststoffe: 3,5 g

Nährwerte Vanillesauce pro 50 ml: 73 kcal // Eiweiß: 1,8 g // Fett: 6,9 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 1,2 g // davon Zucker: 2,1 g // Ballaststoffe: 0 g

Zutaten für 2 Schälchen:

Vanillesauce:

  • 3-4 Eigelb
  • 150 ml Sahne
  • 150 ml Milch
  • Mark einer ½ Vanille-Schote
  • 3-5 EL Xucker Light

Rote Grütze:

  • 300 g gefrorene Beeren
  • 300 ml roter Direktsaft, z.B. Johannisbeere
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1 Pk. Agar-Agar
  • 5 EL Xucker Light

Zubereitung:

Zuerst die Vanillesauce zubereiten. Dafür alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und über einem Wasserbad auf über 70°C erhitzen. Etwas eindicken lassen. Dabei ständig rühren und mit einem Teigschaber die angedickte Sauce vom Schüsselrand schaben. In eine Flasche füllen und zur Seite stellen. Für die Rote Grütze den Saft in einen Topf füllen und das Guarkernmehl und Agar Agar unter ständigem Rühren über die Flüssigkeit sieben. Nun den Xucker Light einrühren und den Saft für ein paar Minuten ruhen lassen. So kann die Flüssigkeit schon etwas andicken. Jetzt die Beeren dazugeben und langsam erhitzen. Die Rote Grütze kurz aufkochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Auf zwei Schälchen verteilen und Vanillesoße darüber gießen.

Milchreis mit Zimt & Xucker

Hier haben wir gleich an mehreren Schräubchen gedreht, um den Zuckergehalt zu reduzieren – nicht aber den Genuss! Für veganen Milchreis nur mit Mandeldrink und mit Kokosfett statt Butter zubereiten!

Zubereitungszeit: 5 Minuten Vorbereitung + 33 Minuten Koch- & Ziehzeit

Nährwerte (bei 2 Portionen): 325 kcal // Eiweiß: 11,1 g // Fett: 6,1 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 54 g // davon Zucker: 6,5 g // Ballaststoffe: 3,5 g

Zutaten (für 2 Portionen):

Zubereitung:
Milch und Mandeldrink in einem Topf erhitzen. Milchreis, Dinkelreis, Xucker Premium und Salz hinzugeben und 23 min bei schwacher Hitze und offenem Topf köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Dann den Herd runterdrehen und weitere 10 Minuten bei geschlossenem Deckel nachquellen lassen. Das Vanillemark und die Butter hinzugeben, umrühren und den Milchreis in Schälchen füllen. Etwas Xucker mit Zimt vermischen und über die Portionen streuen. Wer mag, kann das Ganze noch mit einem Löffelchen Xucker Fruchtaufstrich Apfel-Zimt verfeinern.

Schoko-Pudding ohne Zucker

Schokopudding ist ein weiteres unserer Lieblingsrezepte aus der Kindheit, das wir in Sachen Zuckergehalt ordentlich entschärft haben:

Nährwerte pro Portion (bei 4 Portionen): 103 kcal // Eiweiß: 4,8 g // Fett: 5,5 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 7 g // Zucker: 0,2 g // Ballaststoffe: 2,4 g

Zubereitungszeit: 10 min

Zutaten (für 4 Portionen):

Zubereitung:

Etwa ¾ des Mandeldrinks in einen Topf geben und aufkochen. Den Rest mit den Eiern verquirlen, das Johannisbrotkernmehl darüber sieben und gut unterrühren. Nun noch die Heiße Schokolade dazugeben und zu einer geschmeidigen Masse rühren. Sobald der Mandeldrink kurz aufgekocht ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und die Schokomasse unterrühren. Alles noch einmal kurz aufkochen und in 4 Schälchen füllen. Gut auskühlen lassen oder noch warm genießen.

Tipp:

  • Wer es gerne süß mag, kann dem Pudding noch einen EL Xucker Light oder Premium hinzufügen.
  • Alternativ kann auch normale Milch verwendet werden, dann steigt der Kohlenhydratgehalt des Puddings allerdings etwas an.

Viel Spaß beim Nachkochen unserer Lieblingsrezepte aus der Kindheit und Guten Appetit!

Geschrieben von Xucker in der Rubrik Allgemein, Rezepte