Eierlikör ohne Zucker

Süßes für Ostern mit Xucker

Ostern ist verbunden mit vielerlei Gelegenheiten zum Schlemmen – und viele der Köstlichkeiten sind süß. Wenn wir an das Osterfest denken, denken wir an Osternester mit Schoko-Eiern und Schoko-Osterhasen oder den Osterbrunch mit gebackenen Osterlämmern, Hefezöpfen, einer Ostertorte – und nicht zu vergessen: Eierlikör.

Low Carb klappt auch an Ostern

Lief dir gerade schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen? Dann sind unsere Osterrezepte genau das richtige für dich! Du kannst sie ganz ohne schlechtes Gewissen genießen, was dein Zuckerkonto angeht! Sie sind alle ohne Zucker zuzubereiten und mindestens so lecker wie die Originale!

Tungo’s Moxartkugeln

Das Berliner LowCarb-Restaurant und -Café Tungo’s hat eine geniale Alternative zu den üblichen Schoko-Ostereiern kreiert: Moxartkugeln mit selbstgemachtem Marzipan – natürlich mit Xucker!

Nährwerte pro Moxartkugel (bei 10 Stück): 320 kcal // Eiweiß: 7,3 g // Fett: 27 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 11 g // Zucker: 0,5 g // Ballaststoffe: 3,7 g

Zubereitungszeit: 15 min + 15 min kaltstellen

Zutaten (für 10 Moxartkugeln):

Für den Kern:

Für die Schokoschicht:

Für die Marzipanschicht:

  • 150 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

Die 3 EL Xucker mit dem warmen Wasser aufgießen und umrühren, bis er sich aufgelöst hat. Anschließend die verschiedenen Schichten vorbereiten. Dafür die 50 g gemahlene Mandeln mit der Pistazien-Kokos-Creme und einem winzigen Schluck von dem Sirup zu einer Masse vermengen.

Für die Schokoschicht, ebenfalls die gemahlenen Haselnüsse mit der Heißen Schokolade und ein wenig Sirup vermengen. Aus den 150 g gemahlenen Mandeln und genügend Sirup eine homogene Marzipanmasse mischen.

Nun zuerst 10 Kügelchen aus der grünen Masse formen. Die Schokomasse und das Marzipan ebenfalls zu 10 Teilen portionieren und die grünen Kügelchen zuerst mit der Schoko-Haselnussmasse und dann der Marzipanschicht umhüllen. Kurz kaltstellen und in der Zwischenzeit die Schoko Drops über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.

Die Moxartkugeln in der Schokolade wenden, auf ein Gitter legen und kaltstellen.

 

Ostertorte mit Buttercreme

Unsere klassische Ostertorte mit Buttercreme gab’s bisher nur in unserem Xucker Backbuch, wir haben sie für euch zum diesjährigen Osterfest gebacken und ein Rezept-Video gedreht:

Nährwerte pro Portion (bei 12 Stücken): 342 kcal // Eiweiß: 5,4 g // Fett: 30 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 12 g // Zucker: weniger als 1 g // Ballaststoffe: 2 g

Zubereitungszeit: 90 min Arbeit + 30 min backen

Zutaten (für eine 18 cm Springform):

Für den Teig:

  • 4 Bio Eier
  • Mark einer Vanilleschote
  • 150 g Xucker Premium oder Basic
  • Prise Salz
  • 60 g Dinkelvollkornmehl
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • ½ Päckchen Backpulver

Für die Puddingcreme-Füllung:

Für die Butter-Creme:

  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 60 g Puderxucker
  • 50 g Mandelblättchen zum Dekorieren

Zubereitung: Zunächst den Pudding für die Puddingcreme-Füllung vorbereiten. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für den Biskuitboden, die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Xucker, der Vanille und dem Salz steifschlagen. Die Eigelbe in einer anderen Schüssel verquirlen und ein bisschen von dem steifen Eiweiß unterrühren. Die Masse erst jetzt unter den Eischnee heben. Separat Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver vermengen und portionsweise über die Eimasse sieben – die trockene Mischung jedes Mal vorsichtig unterheben, damit so wenig wie möglich Luft aus dem Eischnee verloren geht. Den Teig anschließend in eine mit Backpapier ausgelegte, Springform füllen und für 30 Minuten backen.

Nach der Backzeit den Boden ein paar Minuten in der Form auskühlen lassen. Nun den Boden auf ein Gitter stürzen, sodass Unebenheiten, die durchs Backen entstanden sind, ausgeglichen werden können. Den Boden komplett für mindestens eine Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen, damit er sich besser schneiden lässt und die Buttercreme nicht ausflockt.

Für die Füllung in der Zwischenzeit gebrannte Mandeln herstellen. Für die Puddingcreme-Füllung, die Butter mit dem Handmixer maximal schaumig schlagen. Dabei verdoppelt sich das Volumen und die Butter wird schön hell. Nun den Pudding noch einmal cremig rühren. Umso glatter er gerührt ist, desto schöner wird die Buttercreme. Es ist wichtig, dass beide Zutaten die gleiche Temperatur haben, damit sich die beiden Zutaten verbinden lassen. Den Pudding unter ständigem Rühren, löffelweise unter die Butter heben. Wenn die Buttercreme schön glatt ist, die gebrannten Mandeln hacken und unterheben. Nun den Boden zweimal längs durchschneiden, sodass drei Bodenplatten mit gleicher Dicke entstehen. Zwei Bodenplatten mit jeweils einer Hälfte der Buttercreme bestreichen. Die Torte stapeln, sodass sich die Puddingcreme zwischen den Bodenschichten befindet. Die nackte Torte für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die zweite Buttercreme vorbereiten. Hierfür die Butter wieder maximal schaumig aufschlagen und dann den Puderxucker nach und nach einrieseln lassen und unterrühren. Die Torte rundherum damit bestreichen und wieder kaltstellen. Die Ostertorte vor dem Servieren mit Mandelblättchen dekorieren.

 

LowCarb Eierlikör (mit oder ohne Alkohol)

Eierlikör ist ein echter Klassiker zu Ostern. Ob pur, auf Desserts, Eis oder zum Backen – der süße Likör ist vielseitig einsetzbar.
Wir zeigen euch, wie ihr ihn ganz einfach ohne Zucker und mit frischen Eiern selber machen könnt. Die perfekte Geschenkidee für Freunde und Familie.

Nährwerte pro Portion (bei 50 ml): 85 kcal // Eiweiß: 1,8 g // Fett: 6,9 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 4,2 g // Ballaststoffe: 0 g

Zubereitungszeit: 15 min + 60 min kaltstellen

Zutaten (für ½ l Eierlikör):

  • 4 Eigelb
  • 100 g Xucker Light
  • Mark einer ½ Vanilleschote
  • 150 ml Sahne
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Rum (oder ½ Ampulle Rumaroma für die alkoholfreie Variante)

Zubereitung:
Einen großen Topf mit Wasser auf der Herdplatte zum Kochen bringen. Die Eigelbe mit dem Xucker und dem Mark der Vanilleschote in einer Schüssel verrühren, nach und nach Milch und Sahne dazugeben. Anschließend die Ei-Sahne-Masse unter ständigem Rühren im Wasserbad auf über 70 °C erhitzen und etwas eindicken. Von der Hitze nehmen, etwas abkühlen lassen und den Rum oder das Rumaroma dazugeben. In eine sterilisierte Flasche füllen, abkühlen lassen und dann kaltstellen.

Was gibt’s bei dir im Osternest oder zum Osterbrunch? Verrate uns dein liebstes Osterrezept!

Du hast noch nicht genug von xuckersüßen Osterleckereien? Dann haben wir noch mehr Osterrezepte ohne Zucker für dich!

Wir wünschen dir eine genussvolle Osterzeit :)

Geschrieben von Xucker in der Rubrik Genuss, Rezepte