Süßigkeiten ohne Zucker

Es gibt Leibspeisen und Süßes, von dem wir einfach nicht die Finger lassen können. Sind sie auch noch so verzuckert, sie wickeln uns immer wieder um den Finger. Wir haben drei dieser beliebten Süßigkeiten aufgespürt und die kleinen Zuckerbomben für euch entschärft: Vanille-Pudding, Marmorkuchen und Schoko-Kokos-Riegel.

Vanille-Pudding ohne Stärke

Vanille-Pudding ist wohl eine der beliebtesten Süßspeisen. Schade nur, dass die sahnige Creme klassisch mit Stärke angedickt wird. Sie lässt den Blutzuckerspiegel unnötig ansteigen. Wir haben deshalb nach einer Alternative gesucht und diese in Guarkernmehl und Agar Agar gefunden. Das Ergebnis: Cremiger Vanille-Pudding!

Zutaten (für 2 Portionen): 250 Milch nach Wahl, 50 ml Bio Schlagsahne, 1 TL Guarkernmehl, Mark einer Vanilleschote, 30 g Xucker Light, 20 g Xucker Premium, 1 Tüte Agar Agar, 2 Bio Eigelb

Zubereitung: Das Guarkernmehl unter ständigem Rühren in die Milch sieben und die Masse ca. 15 Minuten lang ruhen lassen. Die Milch dickt in dieser Zeit etwas an. Xucker sowie das Vanille-Mark unterrühren. Das Agar Agar ebenfalls in die Milch geben und gut vermengen. Die beiden Eier trennen und die Eigelb ebenfalls gut unterrühren. Die Vanille-Milch nun langsam bei mittlerer Hitze erwärmen, dabei stets weiterrühren. Die Masse sollte kurz aufkochen. Der Pudding kann anschließend in Gläser/Schalen gefüllt werden und sollte vollständig abkühlen.

Eine Hautbildung lässt sich mit einem zurecht geschnittenen Stück Backpapier, das auf den Pudding gelegt wird, vermeiden.

Tipp: Das übrige Eiweiß kann zum Beispiel zu Baiser weiterverarbeitet werden.

Marmorkuchen ohne Mehl

Wir lieben Low Carb Marmorkuchen, besonders wenn er ohne Mehl auskommt und damit glutenfrei ist. Stattdessen verwenden wir gemahlene Mandeln. Sie geben dem Kuchen nicht nur sein vollmundiges Aroma, sondern lassen ihn auch wunderbar saftig werden.

Für eine mittlere Guglhupf-Form (26 cm) benötigt ihr folgende Zutaten: 80 g Xucker Basic, 50 g Bio Butter, 6 Bio Eier, 250 g Bio Magerquark, Messerspitze Natron, Prise Salz, 220 g gemahlene Mandeln, 4 EL Xucker Trinkschokolade,

Zubereitung: Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Butter und Xucker schaumig schlagen. Die Eier trennen und die Eigelb zu der Butter-Xucker-Mischung geben. Mit dem Quark cremig aufschlagen. Anschließend Natron und die gemahlenen Mandeln hinzugeben. Nun die Eiweiß steif schlagen und unter die Teigmasse heben. Den Teig in zwei gleichgroße Hälften teilen und eine Hälfte mit Xucker Trinkschokolade anrühren. Nun den hellen Teig in die Guglehupf-Form geben und den Schoko-Teig darüber gießen. Mit einem Löffel den Schokoteig leicht unter den hellen Teig heben. Den Kuchen für 40 bis 50 Minuten backen. Unbedingt mit einem Holzspieß testen, ob der Kuchen auf allen Seiten gar ist.

Schoko-Kokos-Riegel ohne Zucker

Frühlingssonne und Kokosnuss – da kommt karibisches Feeling auf. Für echte Kokos-Fans sind unsere LowCarb Bounty Kokos-Riegel eine Offenbarung.

Nährwerte pro selbstgemachten Xounty Schokoriegel (bei 10 Stück): 78 kcal // Eiweiß: 0,5 g // Fett: 7,8 g // anzurechnende Kohlenhydrate: 0,8 g // davon Zucker: 0,6 g // Ballaststoffe: 0,4 g

Ihr benötigt folgende Zutaten für 10 kleine Riegel:
40 g Kokosraspeln
Prise Salz
3 TL Kokosfett (abgesetztes Fett des Kokosöls)
4 TL Puderxucker
1 Schluck Milch nach Wahl
1 Handvoll Xucker Schoko Drops nach Wahl (wir haben Edelbitter verwendet)

Zubereitung: Zunächst werden Kokosraspeln und Kokosfett gut miteinander vermengt. Anschließend wird der Puderxucker und Salz unter die Masse gerührt und ein Schluck Milch dazu gegeben. Die Masse sollte nun für 5 Minuten ruhen, damit die Kokosraspeln die Milch aufnehmen können und klebriger werden. Die Kokosmasse kann dann zu 10 kleinen Riegeln modelliert und in flüssige Xucker Schokolade getaucht werden. Im Kühlschrank kühlt die Schokolade nun für 30 Minuten aus und die Xounties sind bereit, um vernascht zu werden.

 

Wir wünschen einen xuckersüßen Genuss!

 

Geschrieben von Xucker in der Rubrik Allgemein